Galerie

Logo Echtes Leben zeigen

folgt mir...

bei Instagram

Babyfotografie in Düsseldorf

Wenn ich zu einer Familienreportage gehe, gibt es immer viele Faktoren, die ich nicht kenne.
Ich weiss normalerweise nicht, wie die Wohnung aussieht, wie groß oder wie klein die Räumlichkeiten sind, wie die Lichtverhältnisse sind und so weiter.
Es ist also jedesmal etwas Neues und es ist immer eine gewisse Herausforderung dabei, denn der Anspruch- der ist klar:
Ich möchte echte, authentische Bilder, in die die Familien sich verlieben. In denen sie sich und ihre Situation wiedererkennen, die sie zurückbringen in den Moment, die sie stolz sein lassen auf das was sie sind.
Und es gibt Dinge, die sind eigentlich immer gleich 🙂
Bei Neugeborenen ist es zum Beispiel die Müdigkeit der Eltern, aber auch der totale Stolz und die Bewunderung. Es ist immer schön anzusehen, wie die Eltern jede Mimik, jede kleine Bewegung wahrnehmen und bestaunen, zo ziemlich ALLES geben, um das weinende Baby zu beruhigen. Und natürlich gibt es auch die Erschöpfung, manchmal Hilflosigkeit und Ratlosigkeit.
Und das alles gehört dazu.

Ganz häufig oder eigentlich sogar immer im Verlauf einer solchen Familienreportage denke ich mindestens einmal: „Wenn Ihr nur wüsstet, wie schnell diese Zeit vorbeigeht.“
Gerade in den ersten Monaten ist die Entwicklung so schnell und rasant. Und klar, man ist wahnsinnig stolz auf jeden kleinen Meilenstein, der dazukommt. Das erste bewusste Lächeln, die Freude, wenn das Baby aufwacht und erst einmal durch die Gegend schaut und nicht direkt weint. Das Greifen nach Spielzeug, die ausgestreckten Ärmchen, um aus dem Bettchen gehoben zu werden.
Die Zeit verfliegt so unglaublich schnell.

Und deswegen liebe ich es so sehr, diese Bilder zu machen. Und sie genau SO zu machen. Weil sie Euch einen kleinen Teil der Zeit zurückgeben können. Euch für einen Moment nochmal dorthin bringen. Deswegen ist mir wichtig, mit meinen Reportagen keinem „Look“ zu entsprechen, keinem vorgegebenen Styling zu folgen. Sondern einfach nur zu zeigen, was war und wie ich es gesehen habe.

 

 

 

 

 

 

Stephanie Richartz | ZEITLOS | • Portraits • Familienportraits • Reportagen